Kinder-duft-garten

Große Freude hat mir die Kindergartengruppe meiner Tochter bereitet als sie aufmerksam und voller Interesse meinem Vortrag über ätherische Öle gelauscht haben. Die Chance vor so jungem Publikum meine Duft-Schätze zu präsentieren habe ich mir nicht nehmen lassen und danke den beiden ‚Kindi-Tanten‘ für die Möglichkeit!

IMG_47811

 

Wie funktioniert überhaupt riechen? Was riechen wir denn so alltägliches? Was riecht für uns gut und was nicht? Diese Fragen habe ich gestellt und auch beantwortet – teilweise mit Bildmaterial.

Danach gab ich verschiedene Schnuppergläschen in der Runde herum und die Kinder stellten auch fest das nicht jedem ein Duft gleich gut gefällt wie seinem Sitznachbarn.
IMG_47899
Auch die Bemerkungen der Kinder wie ein ätherisches Öl duftet war ganz spannend. Benzoe siam – dieses wunderbar balsamische Öl roch für ein Kind wie sein Kuscheltier. Wie passend das es auch als ‚Teddybären-Öl‘ bezeichnet wird.

 

IMG_48077Oder welche Farbe sie den Ölen geben würde wenn sie den Duft malen würden. Bei Edeltanne kam dann weiß oder grün… so haben wir auch die Öle ausgesucht mit denen wir am Schluss die selbstgemachte Knete beduftet haben. Blau mit Lavendel. Gelb mit Zitrone. Rot mit Tonka…

Bei den einzelnen Düften gab es noch verschiedene Infos in Wort und Bild wo diese Pflanzen wachsen, welcher Pflanzenteil verwendet wird und wie viel davon benötigt wird. Sie staunten nicht schlecht das für einen Tropfen puren Rosenöls ca. 30 Rosenblütenköpfe gebraucht werden. Oder für 1 Liter Zitronenöl 3000 Zitronen.

IMG_47944Das die ätherischen Öle nicht nur für die Duftlampe gut sind, sondern damit auch feine Körperpflegeprodukte, Balsame und Massageöle hergestellt werden, habe ich ihnen auch noch gezeigt. Danach habe ich Kokosöl verteilt mit denen sie sich gegenseitig die Hände massiert haben während ich ihnen die Geschichte der kleinen Hand-Schnecke vorgelesen habe.

Die Zeit verging Ruck-Zuck! Mir hat es Spaß und Freude gemacht meinen allerersten IMG_47988_bearbeitet-1eigenen Vortrag im Kindergarten abzuhalten. Es war sehr spannend für mich die Öle so zu umschreiben damit sie für die Kinder einfach und verständlich sind, denn mit Worten wie antibakteriell oder antimykotisch wäre ich wohl nicht angekommen 🙂

Vielen Dank nochmal an die Möglichkeit und die tolle Mitarbeit an euch Kinder!!

1063229068242411070217


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s