Do-it-yourself: Badepralinen

Badepraline

Das derzeit regnerische und kühle Wetter ist ideal um wieder etwas selbstgemachtes herzustellen und den Pool gegen die Badewanne zu tauschen…

Die feinen, sprudeligen Badepralinen sind auch ideal um sie mit Kindern herzustellen und als Mitbringsel für Freunde und Verwandte!

20170902_172950

Du benötigst folgende Zutaten:

  • 270 g Backsoda/Natron
  • 240 g Zitronensäure (Alternativ: Weinsteinsäure)
  • 20 g Molkepulver
  • 110 g Sheabutter oder Kakaobutter
  • getrocknete Lavendel- oder Rosenblüten oder Kräuter
  • bei Bedarf ätherische Öle

Das Natron, die Zitronensäure und das Molkepulver mischen. Wenn lose Blüten oder Kräuter dich im Badewasser nicht stören kannst du ca. 20 g getrocknete Lavendelblüten untermischen.

Die Sheabutter schmelzen (nicht höher als 40°C) und wenn du möchtest ätherische Öle zufügen. Bei meinen habe ich ca. 15-20 Tropfen Lavendelöl hinzugefügt. Danach die Sheabutter löffelweise unter die trockenen Zutaten mischen. Die Masse kann nun in Pralinen-, Mini-Muffinförmchen oder andere Silikonformen gefüllt werden oder von Hand Kugeln formen und in Papiermanschetten legen.

Danach die Badepralinen über Nacht im Kühlschrank trocknen lassen. Fertig!

Fröhliches Plantschen….

1063229068242411070217


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s