DIY: Handpeeling für Samtpfötchen

Hände.jpg

 

Alles an und in unserem Körper funktioniert tag täglich ganz selbstverständlich und wir sollten uns selbst regelmäßig gutes tun damit es auch so bleibt!

Heute kümmern wir uns einmal besonders um unsere Hände! Denn bei fast allem was wir tun wirken diese mit. Hände ruhen selten. Schon kleine Kinder fühlen, tasten, ergreifen und begreifen unsere Welt mit ihren kleinen Händen. Hände spielen, arbeiten, hantieren und erschaffen.

Hände drücken auch unsere Emotionen aus. Die Gestik mit den Händen unterstreicht oft eine Unterhaltung. Oder aus Wut die Fäuste ballen… Das schönste aber das unsere Hände tun können ist berühren, streicheln, wärmen, trösten, pflegen und Halt geben. Und diese schöne Aufgaben fühlen sich am besten mit feinen, gepflegten Händen an.

Handpeeling (2).jpg

Beim Salz könnt ihr Meersalz, Himalayasalz, Steinsalz, Ursalz… was ihr auch immer zu Hause habt – verwenden. Dieses Peeling (oder auch ‚Scrub‘ genannt) kann genauso gut mit Zucker statt Salz gemacht werden.

Durch das Kokosöl ist das Peeling pflegend und rückfettend und die Hände müssen danach nicht mehr extra eingecremt werden.

Kinder können da  ihren Mama’s und Papa’s ganz toll die Hände massieren oder natürlich auch umgekehrt und voilà alle Familienmitglieder haben dann Samtpfötchen 🙂

Viel Spaß beim mischen!

1063229068242411070217

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s