Spürbare Düfte… Alexandra erzählt…

 

Hallo meine Lieben,

Frühlingserwachen ist.

Spürst du es? Es wächst überall, es beginnt zu grünen, zu blühen, die ersten Kräuter können schon verwendet und geerntet werden. Frische, Fröhlichkeit, Tatendrang…..alles zusammen.

Manchmal stellt sich eine Müdigkeit ein, doch die ist bald verflogen, wenn du dich mit den kräftigenden und reinigenden Kräutern des Frühjahres gut versorgst. Mehr dazu auf meinem Blog – mitherzundhandblog.wordpress.com

Bianca stellt uns heute das fein duftende, erfrischende Lemongrassöl vor. Es erinnert leicht an Zitrone und wenn du es länger auf der Hand hast und riechst, sogar nach frisch gemähtem Rasen. Es hilft uns auch bei der sogenannten Frühjahrsmüdigkeit, weil es uns belebt und froh und heiter macht. Und vor allem auch im Putzwasser erfüllt es das ganze Haus mit Frühjahrsfrische.

Spürst du auch das Frühlingserwachen in dir selber? Also, ich möchte so vieles beginnen. Am liebsten das ganze Haus durchräumen, die alten Sachen endgültig wegbringen und in vielem neu beginnen. Frische, Frische und nochmal Frische.

Gleichzeitig möchte ich natürlich schon im Garten und in der Natur die Kräuter sammeln und ……..

Da merke ich, es ist wichtig sich selbst nicht zu überfordern. Auch da ist das Lemongrassöl wieder zur Stelle – es gibt Unterstützung um mit Leichtigkeit, Konzentration und Fröhlichkeit eins nach dem anderen anzugehen. Genüsslich und mit Freude. Das klingt doch gut. Ja, das ist es, in der Tat.

So wünsche ich dir und mir ein wunderbares Sonnenjahr mit vielen besonders lieben Menschen und Wegbegleiter und das du auch so ein Sonnenkind für deine lieben Mitmenschen sein kannst, das Licht und Liebe, Friede und Fröhlichkeit in die Welt strahlt. So möge die nächste Zeit gesegnet sein.

In Liebe Alexandra

Spürbare Düfte… Alexandra erzählt

Hallo meine Lieben!

Februar – Feb-you-are

Februar – es ist deine Zeit!

img-20170208-wa0001

Es ist im innen und im außen viel los. Es ist aller höchste Zeit Innenschau zu machen. Für mich fühlt es sich so an, wie wenn der Februar energetisch noch zum alten Jahr gehört. Ich merke, dass ich viel Zeit für mich brauche. Viel Zeit um so einiges zu klären, abzuschließen, anzuschauen, um loszulassen und zu verabschieden.

You are – Es ist meine Zeit. Wer bin ich? Ra-vint-sara – ich finde mich – darum geht es doch, oder?

Bei sich selber ankommen. Ankommen um ganz zu sein und vor allem sich selbst zu sein.

So lade ich dich ein – trotz Fasching – nimm dir Zeit für dich selber. Frage dich nochmal – wie gehe ich in das neue Jahr? Was sind meine Ziele? Welchem Herzenswunsch gehe ich heuer nach?

Manchmal bekommen wir eine Zeit geschenkt…..Viele haben gerade Grippe…..weniger fein. Solltest du gerade im Bett verweilen, so gönne dir selber diese Zeit, werde ruhig, mache Innenschau, sobald es dir danach ist. Auch Grippe ist eine Klärung und Reinigung des Körpers und auch des Geistes. Schaue gut auf dich. Nähre dich gut, trinke genug Wasser und du kannst dich prima mit ätherischen Ölen begleiten. Vor allem auch mit Ravintsara. Ich habe gerade ein paar Tropfen in eine Sprühflasche mit Wasser gegeben (und ein paar Zitronentropfen). Als Raumduft für diese Zeit. Fein 😉

Und……für den Fasching…..Lachen ist gesund…..auch ohne (oder mit wenig) Alkohol lacht es sich gut. Freude soll aus dem Herzen kommen. Das stärkt auch das Immunsystem – sowie ein Spaziergang im Wald. Da sind auch Terpene zu finden die sich positiv auf unsere Abwehrkräfte auswirken. Atme tief durch und freue dich auf den Frühlingsbeginn der schon vor der Türe steht.

So wünsche ich dir eine gesunde, gesegnete und mutige Zeit.

Bis bald – alles Liebe

Alexandra

Alexandra erzählt…

Husten……

Wer hustet hier …..wem…..was????

Ja, das ist hier die Frage…….

IMG-20170106.jpg

Hallo, meine Lieben – Bianca widmet sich diesen Monat dem Thema Husten.

Das ganze Jahr – aber in den Wintermonaten in unseren Breitengraden – ein oft leidiges Thema. Irgendwer hustet doch immer.

Ich habe mich schon mehrmals mit dem Husten auseinander gesetzt. Es gibt so viele verschiedene Arten von Husten. Das ist geradezu spannend zu beobachten. Es gibt den typischen „ich habe mich erkältet – Husten“ – das ja – aber es gibt da noch viel, viel mehr. Meist tun wir es „vielleicht aus Bequemlichkeit“ ab als – ich habe mich angesteckt – erkältet – kein Wunder – entweder ist das Wetter schuld – der Nachbar, die Arbeitskollegen oder sonst wer……. Das kennen wir doch alle. Wenn man sich mal genauer damit befasst – dann sich einlässt auf das eigene Leben und sich fragt – wer hustet hier wem was? Dann wird es spannend. Klingt es komisch für dich? Tja – ich habe beobachtet – da gibt es das komische „hüsteln“ – ich nenn´s Aufmerksamkeitshüsteln – das Motto – hörst du mich? Ich möchte gesehen und gehört werden usw. . Dieser Husten kann Wochen dauern und nichts scheint zu helfen – höre mal in dich hinein, von wem hättest du gerne mehr Aufmerksamkeit? (übrigens – schlussendlich heißt es – gib dir selber mehr Aufmerksamkeit – du bist geliebt und genau richtig – sei zufrieden und in Frieden mit dir selbst 😉 ).

Dann der lästige Reizhusten……ja, was „reizt“ dich denn so? Es ist reizend……der ist echt nervenaufreibend……- ich meine den Husten – und an wen hast du gerade gedacht? Achso – jemand grad eingefallen? – dann stelle dich der „reizenden“ Ursache. Wir dürfen klar sein und die Dinge in aller Liebe auf den Punkt bringen. Reizendes muss manchmal einfach geklärt werden. Sei mutig.

Ich habe leider eine schwere Bronchitis – Antibiotika ist unumgänglich – das hören wir auch oft, oder? Die Bronchien – sie sind wie ein Baum auf dem Kopf – sehen wunderbar aus – so viele Äste……wo habe ich mich “entzweit“ – was ist mit meinem starken Baum – Stammbaum? Familie? Gibt es Streit? Bin ich fest verwurzelt? Wovor habe ich Angst? – was könnte mich umhauen? Verschleimt – was wollte ich zudecken oder was löst sich gerade wunderbar???????

Manchmal wird durch den Husten auch die Lunge sehr belastet. Das ist dann weniger fein. Die Lunge ist wichtig – sehr wichtig. Der Sauerstoffaustausch. Hier findet reges Leben statt – jeden Augenblick!!!! Nehme ich das Leben wirklich in mich auf? Koste ich vom wunderbaren Leben – atme ich tief ein und aus? So möchte ich dich ermutigen, beim nächsten Husten etwas genauer hinzusehen. Wie fühlst du dich? Auch das seelische, emotionale Wohl hat rundum das Thema Husten ein Wörtchen mitzureden (mit zu husten). Findest du es jetzt auch spannend?

Eine Erkältung sagt mir auch oft – vorausgesetzt ich lasse den Gedanken zu – komme jetzt einfach mal zur Ruh´. Entspanne dich und komme wieder in deine Kraft – in deine Mitte – wie man heute oft zu sagen pflegt 😉 .

Dann für feinfühlige – es gibt auch Energien die einen Hustenreiz auslösen – auch in dem Fall heißt es – komme wieder in deine Mitte – sei fest verwurzelt – wie der Baum. Erinnere dich wieder an die göttliche Liebe in dir – die jeder in sich hat. Lasse die Liebe in dir leben und schenke sie weiter – denn Gottes Liebe ist für uns alle da. Du wirst sehen – du fühlst dich schnell wieder wohl.

In diesem Sinne, ein liebevolles und friedliches, vor allem gesundes 2017. Herzlichkeit und Dankbarkeit mögen eure Begleiter sein. Alles liebe und Gottes Segen wünscht euch von Herzen Alexandra

Spürbare Düfte… Alexandra erzählt…

2016-11-30-15-03-25in Worte gefasst von Alexandra Fink

Hallo meine Lieben,

ja – es ist bald soweit – es weihnachtet sehr.

Zumindest in den Kaufhäusern – und auch in unseren eigenen Häusern. Weihnachtsbäckerei, Dekoration, Sterne und vieles mehr. Wunderbar!?!

Doch weihnachtet es auch in unseren Herzen? Manchmal kommt dieser Gedanke vielleicht kurz auf, doch meistens verwerfen wir ihn gleich wieder, da wir sowieso „keine Zeit“ haben um uns näher damit zu befassen – so meinen wir zumindest.

Ich finde diese Auseinandersetzung wäre auch wichtig. Was ist Weihnacht? Viele Menschen kränkt es jetzt schon auf die Festtage. Ist das der Sinn??????? Nein – wirklich nicht!!!!!!

Würden wir uns in der Adventzeit mit unserem Leben beschäftigen – Stille Zeit nehmen – abschließen was dieses Jahr in unserem inneren noch ungeklärt oder womöglich schwer (gekränkt) ist – und………..

dann könnte es in uns Weihnacht werden. Dann können wir bei uns selber ankommen. Finden vielleicht auch die Ruhe und den Frieden in uns. Die Liebe des Christuskind – sie ist da, die göttliche Liebe – direkt in unseren Herzen. – Auch in den Herzen unserer Mitmenschen. Ja, du hörst richtig – auch in den Herzen unserer Mitmenschen ist die Liebe und der Friede da. Doch wir haben – wie ein Pferd – Scheuklappen an. Manchmal leicht geöffnet – dann können wir einen Teil dieser Liebe wahrnehmen, doch oft haben wir die Scheuklappen geschlossen. Nehmen weder unsere eigene Liebe und schon gar nicht die des nächsten war.

Vanille – Vanille schenkt uns einen Teil dieser Geborgenheit. Erinnerungen werden wach. Vielleicht auch Sehnsüchte. Der Duft hilft uns bei uns selbst anzukommen und uns zu öffnen für die göttliche Liebe in uns. Er hilft Friede in unser SEIN zu bringen. Somit öffnet der Vanilleduft uns auch für die Nächstenliebe. Erlauben wir uns dies. Sich uns selber zu öffnen und unser göttliches SEIN lieben zu lernen. Dann kehrt Weihnacht in uns ein. Dann wird es ein Fest des Friedens und der Freude, der Liebe und des Segens. Des sich und die anderen Annehmens. Ruhe, Gelassenheit, Geborgenheit und Zufrieden sein mit dem was ist. Das wünsche ich uns allen.

Und denkt daran – diese Ruhe, dieser Frieden – er fängt bei jedem von uns selber an.

In himmlischer Vorfreude – eine gesegnete Advents-, Weihnachts- und Jahresabschlusszeit wünsche ich uns allen – in Liebe Alexandra

Spürbare Düfte… Alexandra erzählt…

img-20161026-wa0003-kopie

Hallo meine Lieben,

und schon wieder ist ein Monat vorbei. Wir fragen uns – wo ist die Zeit geblieben?

Oft haben wir das Gefühl die Zeit geht schneller und schneller. Warum nur? Viele haben das Gefühl von Überforderung – ich packe das nicht mehr – in diesem Rad der Gesellschaft, der Verpflichtungen, der Erwartungen usw.. .Wieso ist das so? Was kann ich ändern? Macht sich da in mir Ohnmacht breit?

Ich glaube wir sind so in einem Fluss von – wir lassen uns leben, werden gelebt, das wir das Gefühl bekommen, wir haben keine Wahl. Manchmal hören wir – der Mensch hat doch seinen freien Willen…….haben wir denn den freien Willen???????

Bianca stellt uns diesen Monat das Salbeiöl vor. Salbei kennen wohl die meisten. Aber oft nur noch in Beziehung zu Halsschmerzen, Erkältung und Mundwasser. Salbeiblätter in Butter (mit Pinienkernen) leicht gebruzelt, zu Nudeln (hausgemacht) das ist etwas feines. Salbei ist auch ausgezeichnet für unsere Magensäfte. Riechen wir an Salbei, so hat er etwas herbes und doch etwas würzig – scharfes. Eben interessant.

Salbei erdet uns. Salbeiblätter haben einen feinen Flaum um sich. Gerade in der heutigen Zeit möchten wir uns doch manchmal in so einen feinen Flaum einwickeln. Wir sehnen uns nach Geborgenheit, Ruhe, Schutz…..Wir hätten gerne, dass das harte, unmenschliche, schmerzende im Leben an uns abperlt. Seht doch die Salbeiblätter an – sie haben einen interessanten Schutzfilm. Den können wir uns ein Stück weit holen, in dem wir am Salbei riechen, Tee davon trinken, baden, räuchern oder Sonstiges. Vielleicht können wir einen leichten „Schutzfilm“ über uns ziehen um wieder in uns anzukommen. Um uns wieder mehr zu spüren, unsere Seele wahrzunehmen und unsere innere Stimme wieder öfter zu hören. Dann schaffen wir wieder Zeit und Raum für uns und unser Leben. Dazu braucht es gar nicht viel. Nur etwas Mut um uns selber wieder zu begegnen – unserem Inneresten, der bedingungslosen Liebe in uns – eben dem Teil in uns, der wir wahrhaftig sind. Ich wünsche uns allen eine spannende Reise zu uns selber. Der Duft des Salbeiöls begleitet uns dabei und wir dürfen uns während dieser Reise beschützt fühlen. Viele wunderbare Begegnungen mit euch selber und neues Vertrauen in das, was gerade geschieht – in unser LEBEN……dies wünsche ich uns allen.

In Liebe Alexandra

 

 

Spürbare Düfte… Alexandra erzählt…

oktober

Hallo ihr Lieben,

ich weiß nicht wie es euch zur Zeit geht, aber für mich ist es im Moment sehr herausfordernd. Ich spüre es aber auch rund um mich. Es ist, wie wenn es eilt, es bleibt nicht mehr viel Zeit und es will doch noch alles erledigt und geerntet werden. Eben das Gefühl von – wo soll ich anfangen, was will ich alles, was kann liegen bleiben. Herbst ist ! – Ja, die Zeit des Erntens – wahrhaftig.

Bianca stellt uns hier die Cistrose vor – ein tolles ätherisches Öl! Mir hilft dieser wunderbare interessante Duft gerade. Er erdet mich. Tief einatmen und ich kann spüren wie ich mich wieder verwurzelt fühle mit der Mutter Erde – so wie alle Pflanzen das ganze Jahr über tiefe Wurzeln (kräftigere und feinere – kaum sichtbare und trotzdem gut verwurzelt) gebildet haben.

Warum? – Um sich zu nähren und sicheren Halt zu haben – auch bei Gewitter und Stürmen stark und fest zu stehen. So erdet uns die Cistrose (egal in welcher Situation) damit wir uns sicher, genährt und stark fühlen können.

Dann rieche ich nochmal – wow – da ist noch etwas blumiges, fruchtiges dabei. Es erhellt das Gemüt, macht mich heiter, verbindet mich mit dem Himmel. Ein herrliches, himmlisches Gefühl von Liebe Friede und Dankbarkeit. Es wird friedlich und entspannt in mir. Ich rieche gleich nochmal und spüre die innere Ruhe, ich fühle mich getragen von Mutter Erde, geführt, geborgen, gesegnet vom Himmel. Wir sind eins mit allem was ist. Ich bin dankbar.

Vertrauen wir dem Fluss des Lebens? Ich glaube, das dürfen wir jeden Tag üben. Ich wünsche uns allen dieses Gefühl des getragen seins, behütet und geborgen. Diesen tiefen Frieden, die Liebe im Herzen die uns öffnet und uns hilft zu vertrauen. Vertrauen in den Fluss des Lebens. Da begleitet uns die Cistrose herrlich und wir dürfen dankbar die Ernte des Jahres genießen. Wir können uns mit der Hilfe dieses Duftes stark und kraftvoll fühlen und entscheiden, packen wir an oder ist es Zeit zu ruhen und zu genießen.

Ich rieche nochmals den feinen Duft und weiß – ich mische mir ein Öl mit einigen Tropfen des ätherischen Cistrosenöls um mir Gutes zu tun. Nach dem Duschen den Körper einbalsamieren um mich zu stärken und dieses wohlige Gefühl das sich hier einstellt voll zu genießen. Es ist eine wunderbare Begleitung für diese Zeit.

Ich wünsche euch viel Spaß mit diesem kräftigenden, aufheiternden Duft der Cistrose und vielleicht erzählt uns jemand von euch wie es euch ergangen ist damit.

Alles Liebe Alexandra

Eine himmlische Septemberbotschaft

DSC_0077

erhalten und in Worte gefasst von Alexandra Fink

Die himmlische Botschaft – entweder ist sie noch in den Ferien oder es ist der September-Neuanfang. Das ist noch nicht ganz klar…

Klar ist, dass manche(r) froh ist, wenn die Ferienzeit vorbei ist und manche(r) froh wäre es ginge noch länger so fein dahin. Der Sommer in all einen Facetten. Heuer war wirklich oft ein Naturschauspiel nach dem anderen. Manches Schauspiel hatte auch seine weniger angenehmen Folgen. Doch ich glaube wir dürfen dankbar sein für die – im Großen und Ganzen – gute Zeit. Denn auch in anfänglich unangenehmeren Dingen liegt oft ein Zauber eines wunderbaren Neubeginns. Wie ein Regenbogen nach einem Gewitter (oder sogar doppelter Regenbogen) in den schillerndsten Farben – wie es nur die Natur malen kann. Dies ist für mich immer wieder ein Zeichen – Gott ist bei uns und sorgt für uns.

Wir sind verbunden mit Himmel und Erde. Für mich ist es wie ein Liebesgruß der Natur – der Schöpfung – des Schöpfers. Dafür bin ich dankbar – von ganzem Herzen.

Das Melissenöl das uns Bianca hier vorstellt, begleitet uns durch den September. Dieser Monat ist wie ein Übergang. Es ist nicht mehr richtig Sommer und noch nicht ganz Herbst. Für viele ist es ein ganz besonderer Neuanfang. Egal in welchem Alter, egal in welcher Phase – viele Menschen spüren diesen September als ganz besondere Zeit – ein neuer Anfang steht bevor. Es ist eine tolle Kraft und viele nehmen diese besondere Power wahr.

Die Melisse begleitet uns wunderbar in diesen Übergang. Sie mag uns helfen – sei es um geduldiger zu sein, besser zu konzentrieren oder einfach wenn wir noch etwas Unbehagen spüren – eben weil vieles noch neu und ungewohnt ist. Durch diesen feinen Duft oder Tee werden wir gestärkt, ruhig, sanft und er ist gut für unser Herz. So kommen wir sanft in unseren eigenen (Herz)-Rhythmus und stehen mit beiden Beinen auf dem Boden. Genieße ruhig und kraftvoll jeden Augenblick von dem neuen, das sich zeigt.

Dankbar dürfen wir die Geschenke  – auch die aus der Natur – (Früchte, Gemüse, Kräuter,…) annehmen und zum Wohle aller verwenden. So erfreuen wir uns in Liebe und Dankbarkeit dieser Erntezeit und aller Neuanfänge.

Alles Liebe und Gute für diese tolle Zeit Alexandra

Eine himmlische Julibotschaft

Gardasee1.jpg

erhalten und in Worte gefasst von Alexandra Fink

Geliebte Menschenkinder,

in großer Liebe spreche ich zu euch – meine Farbe und mein Duft – mein Wesen – Lavendel werde ich hier genannt.

Ich erfülle euch mit großer Freude. Wenn ihr mich seht – in einem großen Feld – spürt ihr es sehr intensiv – denn dann erfüllt es euer Herz mit Freude. Sogleich vermögt ihr zu träumen – ihr spürt die Ruhe und Gelassenheit in euch. Nehmt dieses Bild eines Lavendelhügels in euch auf. Gott schenkt euch dies, damit ihr innehalten könnt. Dazu bin ich auch da – meine Blüten – mein Duft, meine Farbe. Nehmt mich zur Hand um euch zu erinnern. Die Liebe ist in euch, die Ruhe und die Kraft liegt in euch. Du bist stark und kraftvoll. Du bist Liebe – du bist Heilung. So genieße diesen Augenblick. Atme meinen feinen Duft tief ein und genieße dich selber. So du dich einlässt – fallen lässt – in deine Gefühlswelt, dann erzähle ich dir, dass du ein geliebtes Gotteskind bist. Du bist geborgen. Du bist stark. Du bist gesund und du bist kraftvoll. Du bist gesegnet. Du bist getragen, sicher, umhüllt, versorgt wie ein kleines Baby. Alles ist da. Vertraue. So wirke ich auf dich – beruhigend, friedenbringend, stärkend, reinigend, klärend, heilend, schützend, einhüllend. Du kannst dich wieder auf das wirklich wesentliche konzentrieren, befreiend, erhellend. Atmest du mich tief ein, so kommst du ruhig und gelassen bei dir in deinem inneren an. So vieles ist nur Schein – doch das in deinem inneren ist deine Wahrheit. Deshalb ist es wichtig, dass du dir oft die Zeit für dich selber nimmst. Dabei kannst du mich gerne zur Hand nehmen. Ich freue mich darauf, dich in dein innerstes, liebevolles Wesen zu begleiten und wünsche dir dass du diese Reise für dich machst. Du bist es dir wert.

Wohlige Träume dein Lavendel.

Eine himmlische Junibotschaft

20160520_191840

erhalten und in Worte gefasst von Alexandra Fink

Geliebte Seele,

ich – der Geist des Rosmarin – spreche zu dir:

ich bin sehr kraftvoll und ein Wächter. So wache ich über vieles das ihr Menschenkinder meist nicht wahrnehmt. Früher war ich in jedem Kräutergarten willkommen und wurde geehrt. Die Menschen damals wussten wohl um meine Bedeutung. So sage ich dir – öffne dich für die Botschaft die ich dir mitgebe und ans Herz lege.

Ich – der Rosmarin – bin für dich da, wann immer du mich zur Hand nimmst. Ich schenke dir mit meinen ätherischen Ölen und meiner Schwingung Kraft, Stärke, Durchblick, Halt und Klarheit. Ich belebe dein Herz, deine Muskeln, Sehnen und Bänder, durchblute deine Gelenke, schenke dir neue Energie, Wärme und Erfrischung zugleich. Egal wie und wo du für mich Anwendung findest, du wirst durch mich gestärkt. Ich bin ein Helfer für dich für Körper, Geist und Seele. Vor allem aber für deinen Körper. Willst du dir körperlich etwas wohliges gönnen, so nimm mich gerne zur Hand. Spüre wie wohl du dich fühlst wenn du den Rosmarin verwendest.

Meine Blüten sind ein besonderes Geschenk an dich, liebe Seele. Siehst du mich blühen – so danke Gott dafür und lass dich in deinem Herzen berühren. Es ist mir eine Freude dein Herz weich zu machen und dich zu öffnen. So sind wir – mit allem was ist – eins- in Liebe und in Frieden.

Trage diese Botschaft weiter, geliebte Seele. Liebe, Friede, Klarheit und Kraft schenkt dir dein starker Freund an deiner Seite – dein Rosmarin.

Eine himmlische Maibotschaft

20160422_120024erhalten und in Worte gefasst von Alexandra Fink

Geliebte Seele,

ich – der himmlische verführerische Duft der wunderschönen Rose – spreche zu dir:

Lasse dich ein in meinen wohltuenden Duft den ich verbreite. Es ist, wie wenn du dich verliebt hast und an die liebende Person kuschelst. So hülle ich dich ein mit diesem Gefühl der Liebe, der Geborgenheit, des Vertrauens, der Stärke, dem Frieden, der Gelassenheit. Es ist einfach himmlisch dieses Gefühl. Wenn du mich anwendest als Öl, so verführe ich dich in eine Welt der Träume. Du darfst du selbst sein und darin geschieht Heilung. Ich fühle mich wie Balsam für deine Seele und deinen Körper und Geist an. Wenn ich zu dir komme, so zeige ich dir die Schönheit in dir – so wie meine Blüten – und die Liebe in allem was ist. Zärtlich berühre ich deinen Körper und deine Seele, führe dich in deinen innersten Raum – zu dir selber. So sanft und wunderschön wie meine Blüten vermag ich zu verzaubern. Auch Kinder genießen mich, weil sie diese Sanftheit lieben. So bin ich Begleiter in vielen Mischungen. Ich beruhige und erinnere dich wieder an deine Einzigartigkeit und Liebe. Die Schönheit die allem inne wohnt. Ich lade dich ein auf diese zauberhafte Reise zu dir selbst. Deinen inneren Raum der göttlichen Liebe und Geborgenheit. Genieße mit mir diesen besonderen Ort in dir. Lass dich verzaubern.

Es grüßt dich ganz herzlich aus einem himmlischen Blütenmeer – deine Rose.