Eine himmlische Februarbotschaft

20150715_202710erhalten und in Worte gefasst von Alexandra Fink

Geliebte Seele,

ich – der Baumgeist der edlen silbrig scheinenden Weißtanne – spreche zu dir:

Ich bin ein kraftvoller Hüter des Waldes. Deshalb hat auch der Duft des ätherischen Öls der Weißtanne eine kräftigende und stärkende Wirkung auf euch. Es beruhigt – macht innerlich ruhig – aber nicht schwach, sondern sehr kraftvoll. Das ist etwas ganz besonderes. Wenn du es riechst so beginnst du zu träumen. Viele Erinnerungen werden wach, du spürst Geborgenheit und Sicherheit. Ein Lächeln huscht dir über dein Gesicht. Du spürst Leichtigkeit, Gelassenheit, Ruhe, Freude, Zufriedenheit und diese innere Kraft und Stärke. Du stehst sofort mit beiden Beinen sicher im Leben. Die Kraft und Größe die du vielleicht spürst, lässt dich gut durchatmen und stärkt dir den Rücken. Deshalb kannst du das ätherische Öl gemischt als Körperöl oder Salbe am besten zwischen den Schulterblättern auftragen. Von da öffnet es deinen gesamten Brustraum. Du bist frei und kannst wieder entspannt aufatmen (entspannen und aufatmen).

Doch sei dir gesagt – weil es so kraftvoll ist, wende es behutsam an. Es reicht ganz wenig von dem edlen Tannenduft und es bewirkt Wunder. Nimmst du zu viel, so kann es sein, dass die feine Wirkung dich überfordert. Es geht dir alles zu schnell. Denn jede Gesundung braucht ihre Zeit.

So kannst du es aber auch verwenden in Zeiten der Überforderung – dann da gibt es dir Stabilität und Kraft. Es reinigt dich von all(t)em Ballast. Gerne kannst du mich – die Weißtanne – auch im Wald besuchen. Lehne dich an mich, erzähle mir – ich bin jederzeit für dich da. Lasse dich überraschen, wie gestärkt du dich nach einiger Zeit wieder auf den Weg machst. Es ist wie ein Wunder. Öffne dich dafür. Denn es ist höchste Zeit für euch Menschenkinder wieder die Naturkräfte zu genießen um euch zu regenerieren. Deshalb stehe ich euch gerne zur Seite, vor allem in der Regenerationszeit des Winters.

Ich freue mich auf viele Gespräche mit dir – dein Baumgeist der edlen silberscheinenden Weißtanne

…..und ich freue mich, wenn ich eure Herzen wieder berühren und euch öffnen darf – in Liebe, mit dem besonderen Duft – die Weißtanne

JÄNNER d u f t

DSC_0075.JPG

Von Hustenzwergen und Schnupfenprinzessinnenkönnen Mama’s und Papa’s derzeit wohl viel erzählen. Winterzeit – Erkältungszeit. Groß und Klein kämpft mit verstopften Nasen und lästigem Husten.

An ätherischen Ölen finde ich so toll das man sie gleich bei Beginn von Erkältungen einsetzen und anwenden kann und somit vielleicht schlimmeres verhindert.

CAJEPUT ist ein tolles Kindererkältungsöl für Kinder ab ca. 1  1/2 Jahren (aber auch für uns Erwachsene) da es mild und gut verträglich ist. Es riecht frisch und erinnert an Eukalyptus ist jedoch sanfter als dieser. Cajeput ist antibakteriell und stark entzündungshemmend wie Teebaumöl aber zusätzlich noch schmerzlindernd.

Kleine Theorie:10ml_Cajeput Kopie

  • botanisch: Melaleuca leucadendron
  • Familie der Myrtengewächse
  • Herkunft: Indien, Malaysia, Nordaustralien
  • Gewinnung durch Wasserdampfdestillation der Blätter und Zweigspitzen des Cajeputbaumes
  • 120 Kilo Pflanzenmaterial ergibt 1 Liter Öl !
  • ist 3 – 4 Jahre haltbar

 

Körperlich wirkt es schleimlösend, entzündungshemmend, antibakteriell und wird bei Atemwegserkrankungen, grippalen Infekten, Ohrenschmerzen, Nervenentzündungen, Muskelschmerzen, Rheuma, Harnwegsinfekten und Kehlkopfentzündungen eingesetzt.

Cajeput auch ‚Klarer-Kopf-Öl‘ genannt wirkt auf seelischer Ebene erfrischend, wach machend & konzentrationsfördernd. Es verleiht Energie, ist heilend, bringt Klarheit ins Denken und hilft aus der eigenen Mitte heraus zu handeln.

„Ich weiß nicht was mir eigentlich weh tut – aber es tut weh, Mama!“
So in etwa empfinden Kinder Wachstumsschmerzen.
Wie können Mama und Papa da helfen? Eine feine Massage mit einer Mischung aus 30 ml Johanniskrautöl, 2 Tropfen Lavendel, 1 Tropfen Cajeput und 3 Tropfen Grapefruit. Zusätzlich danach aus Jin-Shin-Jyutsu: Waden strömen! Diese Streicheleinheiten tun der kleinen Seele gut.

Weitere Anwendungstipps:

In der Duftlampe zur Reinigung der Raumluft, bei Erkältungen, öffnet die Nase und erleichtert das Abhusten. Auch bei Konferenzen, Gesprächen und Verhandlungen für den klaren Kopf. 3 Tropfen Cajeput und 3 Tropfen Zitrone.

1-2 Tropfen Cajeput auf ein Taschentuch zum durchatmen, um wach zu werden, bei längeren Autofahrten um konzentriert zu bleiben oder nachts aufs Kopfkissen bei verstopfter Nase.

Als Brust- und Halsöl. 50 ml Sesamöl (ist wärmend, es geht aber auch ein anderes Öl) 15 Tropfen Cajeput und 10 Tropfen Lavendel für Einreibungen.
Von dieser  Mischung einige Tropfen auf einen Wattebausch geben und über Nacht ins Ohr legen bei Ohrenschmerzen.

1-2 Tropfen auf 1-2 l heißes Wasser zur Inhalation bei Erkältungen, Stirn- und Nasennebenhöhlenentzündungen, Bronchitis

Ein Erkältungsvollbad. 5 Tropfen Cajeput, 2 Tropfen Teebaum, 2 Tropfen Rosmarin auf 1/2 Becher Sahne oder 3 EL Öl.

Nasenöl für Kinder.
20 ml Mandelöl, 1 Tropfen Lavendel und 2 Tropfen Cajeput

Ohrenschmerzen bei Kinder. 1 KL Johanniskrautöl und 2 Tropfen Cajeput. Auf einen Wattebausch geben und in die vordere Ohrmuschel legen oder das Öl hinter die Ohren einstreichen.

Lernschwierigkeiten. 5 ml Mandelöl, 1 Tropfen Cajeput und 1 Tropfen Lavendel. Damit die Ohrläppchen massieren –  bringt gleichzeitig die Energie wieder zum fließen. Auch für Erwachsene 🙂

Gurgellösung.
1 Tropfen Cajeput, 1 Tropfen Bergamotte auf ein Glas lauwarmes Wasser.

Ich wünsche euch ein gutes, vor allem gesundes neues Jahr 2016! Im Wetterbericht kam endlich einmal das Wort SCHNEE vor der von manchen doch sehnsüchtig erwartet wird. Genießt den Start ins neue Jahr und diesen Wintermonat Jänner … und an alle Hustenzwerge und Schnupfenprinzessinnen eine gute Besserung!

Bianca

Eine himmlische Jännerbotschaft

DSC00156

erhalten und in Worte gefasst von Alexandra Fink

Geliebte Seele,

ich – das ätherische Öl des Cajeput Baumes – freue mich sehr darüber das ich gesehen werde.

Oft gerate ich in Vergessenheit. Dabei ist mein Duft sehr heilend. Ich mache dich frei und bereite dir Vergnügen. Ich bin für dich da, wenn du von allem die Nase voll hast. Wenn du gekränkt bist und dadurch kränkelst. So wie ich deine Nase befreie – mache ich auch dich frei. Ich öffne dich. Auch um Dinge zu hören, die du nicht mehr hören willst und kannst. Ich kläre deine Sinne – alle deine Sinne. So mache ich dich wieder heiter, erfrische und reinige dich von Grund auf. Ich kühle deinen Körper und erwärme ihn zugleich.

Du kannst mich gerne auf deine Handinnenflächen geben, so wirke ich von da aus auf deinen ganzen Körper. Auch in Massageölen für deine Gelenke bin ich ein feiner Begleiter. Ich bin ein Strauch (Baum) ähnlich dem Eukalyptus – aber eben feiner – so wie mein Duft auch feiner ist. In vielen Nuancen kannst du mich riechen. Wenn du dich tiefer einlässt in meine Duftnote wirst du wissen was ich damit meine. Dies ist nicht in Worten zu erklären.

Aufgrund meiner feinen Duftnote bin ich sehr gut anzuwenden, wenn es um die Menschenkinder geht. Ihre Sinne sind noch sehr sensibel und zart. Deshalb rieche ich für die Kinder meist angenehm. So begleite ich euch gerne bei verschiedensten Beschwerden – vor allem bei Erkältungen aller Art, aber auch bei sonstigen „Nase voll“ Zeiten und Schwächezuständen.

Ich freue mich wenn du mich zur Hand nimmst und ich deine Sinne wieder schärfen und klären darf.

Von Herzen dein Cajeput.

 

Happy New Year!

DSC_0047.JPG

Ein gutes, gesundes neues Jahr 2016!
Ich freue mich, dieses Jahr wieder viele tolle Öle mit euch zu teilen!

Durch das Arbeiten und die Freude an meinem Blog und die Vertiefung zum Thema Ätherische Öle bin ich jetzt Mitglied beim Arte Verde Studienkreis. Bedeutet für mich Infos, Erfahrungsaustausch über Aromapflege & Aromatherapie mit anderen. Zugang zu Vorträgen, Infotagen oder Seminaren und ich kann die Öle direkt bei Arte Verde  bestellen.

Zwei Seminare hab ich für dieses Jahr schon gebucht. Aroma Basic im Februar und Aromamassage mit Schröpfgläsern im September. Vielleicht werde ich euch ein wenig davon berichten.

Die Himmlischen Botschaften von Alexandra Fink bleiben weiterhin Bestandteil des Blogs. Diese werde von ihr Intuitiv verfasst ohne Literaturquellen oder das vorherige lesen meines Beitrages. Immer wieder spannend!

Ich würde mir für dieses Jahr Feedback von euch wünschen!
Fragen, Wünsche & Anregungen zu den Beiträgen, Ölen oder den Rezepturen bitte an: bianca@nicesmellblog.com

Alles Liebe für euch im Jahr 2016!
Bianca

DEZEMBER d u f t

DSC_0183Vanillekipferl, Aniskekse, Glühwein, gebrannte Mandeln… Lebkuchen, Mandarinen & Erdnüsse aus dem Nikolaussäckle… Adventsdekoration mit frischem Moos und Tannenzweigen… Mmmh! Im Dezember duftet es einfach herrlich! E I N   Duft gehört aber besonders in diesen Monat und zu dieser Jahreszeit – der   Z I M T.

ZIMTÖL – Das Wärme- und Kuschelöl. Riecht würzig-holzig-warm-und-süss. Es gibt bei den ätherischen Ölen 3 Arten von Zimt. Cassia-, Zimtrinden- und Zimtblätteröl. Alle drei sehr stark und hautreizend wovon das Öl der Zimtblätter am mildesten ist und daher auch für Bäder und Massageöle geeignet. Verwendet ihr den Zimt nur als Raumduft würde ich euch zur Zimtrinde raten – diese hat den volleren Duft.

5ml_Zimtrinde KopieKleine Theorie:

  • Botanisch: cinnamomum verum
  • gehört zur Familie der Lorbeergewächse
  • Gewinnung durch Wasserdampfdestillation
    (60 kg Blätter oder 150-200 kg Rinde für 1 l Öl )
  • Haltbarkeit: 3-4 Jahre
  • Herkunft: Südindien, Sri Lanka, Madagaskar, Seychellen
  • Achtung! Auf Zimtöl oder sogar allgemein das Gewürz Zimt in der Schwangerschaft verzichten (löst Wehen aus)!

Zimtöl ist nicht nur ein feiner Begleiter in der Weihnachtszeit. Es hilft als Raumduft bei allgemeinem Kältegefühl. Es wärmt, stärkt und gibt Geborgenheit. Hilft uns zu entspannen, loszulassen und zu träumen.  Es reinigt auch die Raumluft und schützt vor Erkältungen.

Körperlich wirkt das Zimtöl antiseptisch, appetitanregend, krampflösend (Magen/Darm), wärmt und durchblutet den Organismus und regt das Herzkreislaufsystem an. Hilft bei Zahn- und Zahnfleischproblemen, Erkältungen und Infektionskrankheiten.

Als Aphrodisiakum bei sexueller Unlust/Unfruchtbarkeit oder Impotenz, für eine ‚innere Kälte‘, bei Niedergeschlagenheit, Erschöpfung, Depression und Stressbeschwerden wirkt es auf seelischer Ebene.

Anwendungstipps:

  • Als Putzmittel – 2 Tr. Zimtblätteröl, 2 Tr. Lavendelöl und 1/2 Tasse Apfelessig ins Putzwasser gegen Krankheitskeime und natürlich für den guten Duft! Statt Essig kann auch etwas neutrale Putzseife verwendet werden damit sich die Öle mit dem Wasser binden.
  • 1 EL Apfelessig, 2 Tr. Zimtblätteröl auf 1/2 Glas warmes Wasser zum gurgeln gegen Zahnfleischentzündungen
  • 1 Tr. Zimtrindenöl auf 20 ml Basisöl (zB Mandelöl) um damit bei frösteln und kalten Füßen die Fußsohlen zu massieren
    Zimt ist dem Wurzelchakra zugeordnet und mit der oben genannten Mischung eine Chakramassage genießen!
  • 5 ml Wodka, 45 ml destilliertes Wasser und ca. 10 Tropfen ätherische Öle in einer Sprühflasche ergeben einen tollen Raumspray. Für Kinder vielleicht mit 5 Tr. Mandarine rot, 1 Tr. Zimt und 1 Tr. Vanille.
  • Weihnachtsdüfte:
    – 1 Tr. Zimtrinde, 4 Tr. Orange
    – 1 Tr. Zimtrinde, 3 Tr. Fichtennadel, 2 Tr. Eukalyptus
    – 1 Tr. Zimtrinde, 2 Tr. Orange, 2 Tr. Mandarine rot, 1 Tr. Gewürznelke,  1 Tr. Weißtanne
  • Weihnachtsdüfte speziell für Kinder
    – 1 Tr. Zimtblatt, 1 Tr. Vanille, 5 Tr. Orange (davon  2 Tr. verwenden!)
    – 1 Tr. Zimtblatt, 1 Tr. Vanille, 5 Tr. Mandarine rot (davon 2 Tr. verwenden)
  • Duftmischung bei Müdigkeit, frösteln und seelischer Erschöpfung:
    – 3 Tr. Wacholder, 1 Tr. Zimtrinde

An dieser Stelle möchte ich mich bei Gea Lüftenegger und Katja Trezek von Arte Verde bedanken die mir das Bildmaterial für die einzelnen Öle zur Verfügung stellen.

DSC_0184
Ich wünsche euch eine wunderschöne, warme & kuschelige Winter- und Weihnachtszeit!

Bianca

 

PS: Vielleicht genießt ihr im Dezember auch euren Kaffee mal mit einer Prise frischem Zimtpulver.

Eine himmlische DezemberBotschaft…

erhalten und in Worte gefasst von Alexandra Fink

 IMG-20151123-WA0005

Geliebte Seele,

ich – die Zimtrinde – bringe dir eine wohlige Energie. Ich bin immer für dich da wenn du Wärme brauchst. Ich wärme deinen Körper und deine Seele. So komme ich an Tagen zu dir in denen du dich von dir selber entfernt hast. Du hast vielleicht vorübergehend deine Mitte verloren, deinen Halt. Dann hülle ich dich liebevoll ein – wie eine Rinde sich rollt wenn sie trocknet – so hüllt mein Duft dich ein.

Verschaffe dir wieder mehr Geborgenheit, wohlige, wärmende Gedanken mögen dich wieder erreichen. Ich wärme auch alle deine Körpersäfte und bringe deine Verdauung auf sanfte Art und Weise wieder in Schwung.

So nimm mich gerne an kühlen Tagen zur Hand, aber auch an Tagen wo die Außentemperatur zwar warm ist aber du dich kühl fühlst – es sich für dich kühl anfühlt – eine innere Kälte.

Ich bringe dich wieder in Fluss. So kannst du mich gerne auf deinen Bauch auftragen (verdünnt in Öl). So dann verteile ich mich über den ganzen Körper und helfe liebevoll und sanft blockiertes zum fließen zu bringen.

Ich bin auch begleitend da, bei allen entzündlichen Prozessen. Meist werde ich in der dunklen Jahreszeit zur Hand genommen. Oft wegen dem Gefühl von Geborgenheit das ich vermittle aber auch wegen den reinigenden Eigenschaften. Ich freue mich wenn du nach mir greifst.

Eine besondere, liebevolle, wärmende Umarmung von mir – der Zimtrinde.

Eine himmlische (ätherische) Botschaft…

IMG-20150727-WA0003

… erhalten und in Worte gefasst von Alexandra Fink

Geliebte Seele,

ich –die Bergamotte – bin gerne für dich da.

Ich heitere dich auf, gebe dir Flügel – es möge lichter werden.

Mit meinem Duft scheint dir vieles wieder möglich, was gerade verloren gegangen ist.

Ich gebe dir Mut. Mut, dein Leben wieder mit Heiterkeit zu sehen. So höre meine Botschaft:

Ich erinnere an Zitrone – zitronig erhelle ich dein Gemüt. Berühre auf feine und sanfte Art deine Seele. Wenn du mich brauchst, dann ist es vorübergehend dunkler geworden in dir. Ich bringe dir wieder den Lichtblick, wie wenn ein Sonnenstrahl durch die dunkle Wolkendecke blitzt. Auch dieser – so du ihn wahrnimmst – erhellt dein Gemüt und gib dir ein Zeichen – alles wird gut.

Vertraue auf die göttliche Hilfe. Du bist getragen und geliebt. Ich schicke dir den Sonnenstrahl – wie eine Umarmung soll er sein. Liebevoll, erheiternd und lebensbejahend. Ich berühre und erhelle dein Herz. Schweres nehme ich von dir.

Somit mache ich – die Bergamotte – es dir wieder leichter ums Herz. Ich bringe dir Licht in diese Zeit. So erfreue dich an meinem Duft, wann immer du Trübsal in dein Leben gezogen hast. Durch meine feine, zarte Note lichtet sich der Nebel. Dadurch bekommst du wieder neuen Schwung und Leichtigkeit. Dafür bin ich gerne für dich da.

So erfreue dich an jedem Novemberigen Tag.

In Liebe und Dankbarkeit

NOVEMBER d u f t

IMG_20151025_140852

Wir beginnen diesen Monat mit Allerheiligen und Allerseelen. Tage an denen man sich gerne an liebe Menschen erinnert und vielleicht sogar trauert. Unser Pfarrer hat heute darauf hingewiesen dass man den Tod nicht nur als traurig und schwer wahrnehmen soll – sondern das schöne daran erkennen – er führt uns ins L i c h t.

Wie wirkt der  NOVEMBER auf uns? Oft nebelig und trüb. Dieser Monat geizt mit Licht und Sonne.

Um das auszugleichen gibt es die perfekte Hilfe in Form des ätherischen Öles BERGAMOTTE – das sogenannte LICHTÖL.

Es riecht  frisch, leicht und belebend. Bergamotte war das erste Öl das ich bewusst gekauft habe und zählt bis heute zu meinen Lieblingsölen.

Kleine Theorie:

  • botanisch: Citrus bergamia
  • Familie der Rautengewächse
  • kommt ursprünglich aus Süditalien
  • ist eine Kreuzung aus Bitterorange und Zitrone
  • Gewinnung durch Auspressung der Fruchtschale
  • 1 Kilo Schale ergibt 5 ml Öl!

Bergamotte Öl ist Teil des berühmten Kölnisch Wasser, aber auch sonst in fast allen Duftwässerchen und diversen Erfrischungstüchern enthalten. Es wurde auch bekannt als Aromazusatz im englischen Earl Grey Tee.

Bergamotte wirkt seelisch als Stimmungsaufheller, Angstlöser und ist Ausgleichend bei emotionalen Schwankungen (Achtung Frauen! – auch bei PMS & Wechseljahrbeschwerden). Bergamotte sorgt für Ruhe, Klarheit und Gelassenheit.

Stellt diesen Duft in einer Aromalampe für Schulkinder beim Hausaufgaben machen auf oder zur Aufheiterung in ein Krankenzimmer.

Körperlich wird Bergamotte gerne bei Entzündungen in Hals- und Rachen oder bei beginnender Blasenentzündungen verwendet.

Es ist fiebersenkend (zB mit Wadenwickel), appetitanregend, verdauungsfördernd, entkrampfend und steigert die Konzentration.

Anwendungstipps…

  • 5-10 Tropfen für die Duftlampe als Raumduft
  • einige Tropfen in Mandelöl als aufmunterndes Massageöl –  zB 8 Tropfen auf 20 ml Öl (Achtung danach keine direkte Sonne oder Solarium auf der Haut)
  • in ein Sitzbad bei drohender Blasenentzündung
    (3 Tropfen in Verbindung mit 2 EL Meersalz auf ca. 5 l sehr warmes Wasser)
  • 1 Tr. Teebaumöl und 1 Tr. Bergamotte in 50 ml lauwarmes Wasser zum gurgeln für Hals-/Rachen- und Mundinfektionen.
  • 1 Tr. Bergamotte, 1 Tr. Teebaum und 1 Tr. Zitronenöl in ein Schraubglas gefüllt mit feinem Meersalz geben. Gut durchschütteln. 1 TL davon auf ein Glas lauwarmes Wasser zum gurgeln gegen Halsweh verwenden.

Ich wünsche euch einen schönen, lichtvollen November!

Bianca

Allgemeines, Infos & Warnungen

Ätherisches Öl –  die duftende Seele der Pflanze. Ätherische Öle sollen unsere Selbstheilungskräfte stärken und helfen Krankheiten besser zu bewältigen. Beliebt sind sie vor allem, weil sie auf unser Nervensystem wirken. Sie wirken entspannend oder anregend, Gefühle werden wieder klarer, lichter und heller. Negative Gedanken und Niedergeschlagenheit können sich verflüchtigen. Körperlich bekämpfen sie Bakterien, Viren oder sogar Pilze.

Zur Herstellung werden Blüten, Blätter, Kräuter, Nadeln, Samen, Früchte, Wurzeln & Rinden der Pflanzen und Bäume verwendet. Es gibt verschieden Arten der Gewinnung – Wasserdampfdestillation, Kaltpressung und Extraktion.

Wofür benutzt man ätherische Öle? Zur Wohnraumbeduftung, zum Waschen & Putzen, für Inhalationen, Bäder, Kompressen, Massagen, für den neuesten Trend der Do-it-yourself-Kosmetik, in der Aromatherapie und für die Aromaküche.

Aufbewahrt werden die Öle am besten geschützt vor Licht und Hitze. Die meisten Öle sind zwischen 3 und 10 Jahren haltbar. Zitrusöle sind im Durchschnitt nach Anbruch leider nur ca. 1,5 Jahre haltbar, werden aber auch am häufigsten verwendet.

ACHTUNG und Vorsicht bei der Verwendung von ätherischen Ölen ist im Falle einer Schwangerschaft, bei Epileptikern und Kindern. Öle ohne Absprache mit einem Aromatherapeut nicht innerlich anwenden! Hautreizungen durch Überdosierungen vermeiden und die Öle nicht unverdünnt verwenden (es gibt aber auch da Ausnahmen)! Zitrusöle dürfen nicht auf der Haut verwendet werden wenn man sich danach direkter Sonne aussetzt, es könnte zu Hautschäden und Pigmentstörungen führen.

Wichtig ist auch – dass ihr eurer Nase vertraut! Was euch gut riecht – tut euch auch gut! Verwendet die Öle mit ACHTSAMKEIT und ihr werdet viel Freude damit haben!

Bianca

HALLO bei NICE SMELL… !!!

NICE SMELL  – „gut riechen“. Egal ob man selbst, die eigenen 4 Wände, die Wäsche, Blumen oder gutes Essen… ein angenehmer Duft löst in uns ein Wohlgefühl aus und kann sich positiv auf unsere Stimmung auswirken!

Mein Name ist Bianca Sohm, verheiratet, Mama von zwei Kindern (4 und 7 Jahre) und   l i e b e  ätherische Öle!

Mit viel FREUDE und FEINGEFÜHL verwende ich seit fast 3 Jahren ätherische Öle. Ich habe keine Ausbildung als Aromakologin – nicht weil ich es nicht für nötig halte – sondern weil sich das bisher mit unserem Familienleben nicht vereinbaren ließ. Dieser Lehrgang ist sehr zeitintensiv, vor allem an den Wochenenden und der finanzielle Aufwand dafür ist auch nicht unerheblich. Ich bin derzeit in Ausbildung zur Aromakologin.

Mein Wissen beziehe ich hauptsächlich aus Sachbüchern (die ich euch gerne noch vorstelle), dem Internet und der praktischen Arbeit damit. Mit meiner BEGEISTERUNG und LEIDENSCHAFT für dieses Thema seht ihr mir das fehlen eines Titels daher noch nach…

Meine Familie ist mein Auftrag in Sachen Öle! Für kleinere und größere Wehwehchen, (T)RAUMmischungen, Raumsprays, Körper- und Massageöle, Shampoo, Duschgel & Cremen.

Jeden Monat werde ich in meinem Blog ein ätherisches Öl vorstellen. Was bedeutet Ätherisch? Laut Wikipedia vom griechischen Wort ‚AITHER‘ abgeleitet bedeutet es ‚blauer Himmel’… und lt. Duden bedeutet es ‚himmlisch’…

Ich freue mich auf viele himmlische Düfte und Themen…
Bianca