April d u f t

Lemongrass

Bist du gut in den Frühling gestartet? Genießt du die ersten warmen Tage und die Sonnenstrahlen? Oder leidest du unter Frühjahrsmüdigkeit? Hast du dich bereits im Garten verausgabt oder solltest dich auf Prüfungen und Abschlussarbeiten konzentrieren? In diesen Fällen wäre LEMONGRASS dein idealer Begleiter für die einen damit die Gute Laune und Kreativität erhalten bleibt und bei den anderen das sie wieder aktiviert werden!

Lemongrass auch Indisches Zitronengras genannt, wird in der asiatischen Küche gern und oft genutzt aber auch in der Parfümindustrie. Sein zitronig, frischer, etwas herber Duft regt an,  belebt und fördert die Konzentration. Ideal auch für Morgenmuffel 🙂

Bei Durchhängern, Mutlosigkeit und Antriebsschwäche ist Lemongrass eine gute Wahl. Es stärkt das Immunsystem und ist ideal zur Raumluftdesinfektion geeignet oder gegen schlechte Gerüche. Gerade nach dem Kochen in den Aromastreamer/Diffusor geben gegen Küchengerüche. Ich mische ab und an Putzmittel selbst, denen ich ätherische Öle untermische – und dort finde ich persönlich – den Geruch von Lemongrass noch besser als der der Zitrone.

LemongrassInfo.jpg

50 Kilo dieses Grases wird für 1 Liter ätherisches Öl benötigt und dieses wird durch Wasserdampfdestillation gewonnen. Es stammt überwiegend aus Indien, Indonesien, Afrika und Südamerika.

Es eignet sich auch gut als anregendes Massageöl da es die Durchblutung fördert, das Immunsystem stärkt und schwaches Bindegewebe strafft. Nicht höher als 1% dosieren (siehe Dosiertabelle unter ‚Duftes Wissen‘) da es hautreizend oder zu Hautirritationen führen kann.

Anwendungstipps für das Lemongrass Öl:

Duschgel
200 ml Basisduschgel oder neutrales Duschgel
10 Tropfen Lemongrass, 10 Tropfen Orange

bei längeren Autofahrten um konzentriert zu bleiben
1-2 Tropfen auf ein Taschentuch

Raumspray
5-10ml Wodka/Korn/Weingeist, 40-45 ml destilliertes Wasser
10 Tropfen Lemongrass, 5 Tropfen Zitrone, 5 Tropfen Lavandin

Ich wünsche dir einen aktiven & kreativen April!

1063229068242411070217

 

 

 

April d u f t

493135
Bildquelle: http://troyahoward.com/2015/01/14/wenn-das-leben-dir-zitronen-gibt-mach-limonade-draus-zitat/

 

Sauer macht lustig?
Ja! Unbedingt!

Das ätherische Öl der Zitrone wird als das LEBENSFREUDE-ÖL bezeichnet. Denn seelisch ist die Zitrone stimmungsaufhellend, aktivierend und konzentrationsfördernd. Sie sorgt für Heiterkeit, Lebenslust und Freude. Dieser Duft wird bei uns vor allem mit Putzmittel in Verbindung gebracht – die Zitrone ist der Inbegriff von Sauberkeit, Frische, Hygiene und Reinlichkeit. Leider ist in den Putzmitteln nicht das echte Zitronenöl enthalten sondern der Duftstoff Citral der entweder aus Lemongrass oder Litsea gewonnen oder gar nur synthetisch hergestellt wird.

 

10ml_ZitroneKleine Theorie:

  • botanisch: citrus limon
  • gehört zur Familie der Rautengewächse
  • Herkunft Italien (Sizilien), Griechenland, Israel, Brasilien, Argentinien, USA
  • hält ca. 1 Jahr
  • Gewinnung durch Kaltpressung der Schalen
    200 kg (oder ca. 3000 Zitronen) ergeben 1 l Öl

Körperlich wirkt die Zitrone desinfizierend, entzündungshemmend und fiebersenkend. Sie hat sich bei Erkältungskrankheiten und geschwächtem Immunsystem bewährt. Zitronenöl am Arbeitsplatz als Raumduft verwendet, steigert nicht nur die Konzentration und sorgt für gute Laune, sondern ist auch in Grippezeiten nützlich.

Das ätherische Öl der Zitrone ist auch hautstraffend, gewebsfestigend und wirkt entschlackend und entstauend auf die Lymphe. Es hilft bei Übelkeit vor allem nach Operationen oder durch hochdosierte Medikamente.

Anwendungsmöglichkeiten:

Duftlampe: 4-8 Tropfen Zitronenöl

Duftlampe für Morgenmuffel oder bei Antriebslosigkeit:
2 Tropfen Zitrone, 2 Tropfen Orange, 1 Tropfen Rosmarin

Duschgel: 10 Tropfen Zitrone, 5 Tropfen Lavendel  auf 100 ml neutrales Duschgel

WC Duftspray: 10 Tropfen Zitrone  auf 50 ml destilliertes Wasser
(oder wenn er länger haltbar sein soll: 5 ml Wodka, 45 ml destilliertes Wasser)

Putzwasser: 1/2 Tasse Apfelessig (oder Zitronensaft wer den Essigduft nicht mag)
4 Tropfen Zitronenöl (oder 2 Tr. Zitrone, 2 Tr. Lavendel) auf 5 l lauwarmes Wasser

Badreiniger: Saft einer 1/2 Zitrone, 3-4 Tropfen Zitronenöl mit so viel Natron vermischen dass eine Paste entsteht, auf Badarmaturen auftragen, einwirken lassen und abwaschen

Frühlingskörperöl (regt den Lymphfluss an):
2 Tropfen Zitrone, 3 Tropfen Wacholderbeere in 10 ml Basisöl

Stressbedingte Migräne, Spannungskopfschmerzen, Kopfschmerz bei Kindern:
1-2 Tropfen Zitronenöl auf die Handinnenflächen geben, verreiben und einatmen! Über die Stirn bis in den Nacken streichen. Eine Hand auf die Stirn und die andere im Nacken auflegen für 2 Minuten. Bei Bedarf mehrmals wiederholen (ohne Zugabe von weiterem Öl!)


NEU bei ‚Nice Smell…‘ –  AROMAKÜCHE

Ich habe mich an das Kochen mit ätherischen Ölen gewagt. Noch lassen die frischen Kräuter aus dem Garten ein wenig auf sich warten und die kann man gut mit ätherischen Ölen ersetzen. Bitte verwendet für die Aromaküche wirklich hochwertige, biologische Öle!DSC_0152.JPG

Italienisches Würzöl (für Pizza, Pasta & Salate):
2 Tropfen Thymian linalool, 1 Tropfen Rosmarin, 4 Tropfen Zitrone (oder Orange)
auf 100 ml Olivenöl  (lt. Originalrezept in 50 ml Olivenöl – mir war das zu stark, probiert es selbst 🙂 )

Erfrischt und stärkt das Immunsystem:
2-3 Tropfen Zitronenöl auf 1 l Mineralwasser

Aromaküchetipp! Steht beim Backen oder Kochen ‚…Abtrieb einer Zitronenschale‘ könnt ihr dafür 1-2 Tropfen ätherisches Zitronenöl verwenden.

Aromaküchetipp! Solltet ihr mit frischen Kräutern arbeiten, könnt ihr auch 1-2 Tropfen Zitronenöl auf euer nasses Schneidbrett geben und darauf die Kräuter verarbeiten.

Startet Fröhlich und voller Lebenslust-  und FREUDE in den Frühling! Und sollte es mal nicht so sein – dann vergesst nicht – SAUER macht LUSTIG 🙂

Bianca