Herbst liegt in der Luft

Bunte Blätter. Feuerwerk der Farben. Herbstlaubrascheln.
Kühlere Luft. Kürzere Tage. Herbstnebel. Strahlende Herbstsonne. Herbstastern. Herbstferien. Kastanienigel. Erntedank. Heiße Maroni. Warmer Kachelofen.
Teekanne hervorholen. Duftlampenzeit.

Nun läuft er wieder auf Hochtouren –  mein Aromadiffusor 🙂

Bei der Wahl eines Raumduftes bin ich persönlich einfach gestrickt und liebe es nur ein einziges ätherisches Öl zu verwenden.

Dennoch habe ich zwei Herbstdüfte zum selber mischen für euch ausprobiert und mag den wärmenden Herbstduft sehr…

Herbstduft

 

In die Duftlampe/Diffusor passt natürlich alles was der Nase gefällt aber wie wäre es mit einem Herbstwaldduft? Zeder, Fichte, Kiefernadel oder Latschenkiefer.

Oder ein wärmender Duft? Ingwer, Kardamom, Zimt oder Vanille.
So als Vorgeschmack aufs Kekse backen.

Für alle die keine schöne bunte Herbstlandschaft genießen sondern Tag für Tag nur Grau sehen und bereits am Nebel-Blues leiden – für den lieber etwas stimmungsaufhellendes wie Grapefruit, Orange oder Bergamotte (das ‚Licht-Öl‘).

Zusätzlich zu guten Raumdüften sollte jetzt auch das Immunsystem noch eine Kick bekommen,  damit wir fit durch die kalte Jahreszeit kommen. Dazu im nächsten Blogbeitrag mehr…

Feine sonnige Herbsttage…

1063229068242411070217

Eine himmlische (ätherische) Botschaft…

IMG-20150727-WA0003

… erhalten und in Worte gefasst von Alexandra Fink

Geliebte Seele,

ich –die Bergamotte – bin gerne für dich da.

Ich heitere dich auf, gebe dir Flügel – es möge lichter werden.

Mit meinem Duft scheint dir vieles wieder möglich, was gerade verloren gegangen ist.

Ich gebe dir Mut. Mut, dein Leben wieder mit Heiterkeit zu sehen. So höre meine Botschaft:

Ich erinnere an Zitrone – zitronig erhelle ich dein Gemüt. Berühre auf feine und sanfte Art deine Seele. Wenn du mich brauchst, dann ist es vorübergehend dunkler geworden in dir. Ich bringe dir wieder den Lichtblick, wie wenn ein Sonnenstrahl durch die dunkle Wolkendecke blitzt. Auch dieser – so du ihn wahrnimmst – erhellt dein Gemüt und gib dir ein Zeichen – alles wird gut.

Vertraue auf die göttliche Hilfe. Du bist getragen und geliebt. Ich schicke dir den Sonnenstrahl – wie eine Umarmung soll er sein. Liebevoll, erheiternd und lebensbejahend. Ich berühre und erhelle dein Herz. Schweres nehme ich von dir.

Somit mache ich – die Bergamotte – es dir wieder leichter ums Herz. Ich bringe dir Licht in diese Zeit. So erfreue dich an meinem Duft, wann immer du Trübsal in dein Leben gezogen hast. Durch meine feine, zarte Note lichtet sich der Nebel. Dadurch bekommst du wieder neuen Schwung und Leichtigkeit. Dafür bin ich gerne für dich da.

So erfreue dich an jedem Novemberigen Tag.

In Liebe und Dankbarkeit

NOVEMBER d u f t

IMG_20151025_140852

Wir beginnen diesen Monat mit Allerheiligen und Allerseelen. Tage an denen man sich gerne an liebe Menschen erinnert und vielleicht sogar trauert. Unser Pfarrer hat heute darauf hingewiesen dass man den Tod nicht nur als traurig und schwer wahrnehmen soll – sondern das schöne daran erkennen – er führt uns ins L i c h t.

Wie wirkt der  NOVEMBER auf uns? Oft nebelig und trüb. Dieser Monat geizt mit Licht und Sonne.

Um das auszugleichen gibt es die perfekte Hilfe in Form des ätherischen Öles BERGAMOTTE – das sogenannte LICHTÖL.

Es riecht  frisch, leicht und belebend. Bergamotte war das erste Öl das ich bewusst gekauft habe und zählt bis heute zu meinen Lieblingsölen.

Kleine Theorie:

  • botanisch: Citrus bergamia
  • Familie der Rautengewächse
  • kommt ursprünglich aus Süditalien
  • ist eine Kreuzung aus Bitterorange und Zitrone
  • Gewinnung durch Auspressung der Fruchtschale
  • 1 Kilo Schale ergibt 5 ml Öl!

Bergamotte Öl ist Teil des berühmten Kölnisch Wasser, aber auch sonst in fast allen Duftwässerchen und diversen Erfrischungstüchern enthalten. Es wurde auch bekannt als Aromazusatz im englischen Earl Grey Tee.

Bergamotte wirkt seelisch als Stimmungsaufheller, Angstlöser und ist Ausgleichend bei emotionalen Schwankungen (Achtung Frauen! – auch bei PMS & Wechseljahrbeschwerden). Bergamotte sorgt für Ruhe, Klarheit und Gelassenheit.

Stellt diesen Duft in einer Aromalampe für Schulkinder beim Hausaufgaben machen auf oder zur Aufheiterung in ein Krankenzimmer.

Körperlich wird Bergamotte gerne bei Entzündungen in Hals- und Rachen oder bei beginnender Blasenentzündungen verwendet.

Es ist fiebersenkend (zB mit Wadenwickel), appetitanregend, verdauungsfördernd, entkrampfend und steigert die Konzentration.

Anwendungstipps…

  • 5-10 Tropfen für die Duftlampe als Raumduft
  • einige Tropfen in Mandelöl als aufmunterndes Massageöl –  zB 8 Tropfen auf 20 ml Öl (Achtung danach keine direkte Sonne oder Solarium auf der Haut)
  • in ein Sitzbad bei drohender Blasenentzündung
    (3 Tropfen in Verbindung mit 2 EL Meersalz auf ca. 5 l sehr warmes Wasser)
  • 1 Tr. Teebaumöl und 1 Tr. Bergamotte in 50 ml lauwarmes Wasser zum gurgeln für Hals-/Rachen- und Mundinfektionen.
  • 1 Tr. Bergamotte, 1 Tr. Teebaum und 1 Tr. Zitronenöl in ein Schraubglas gefüllt mit feinem Meersalz geben. Gut durchschütteln. 1 TL davon auf ein Glas lauwarmes Wasser zum gurgeln gegen Halsweh verwenden.

Ich wünsche euch einen schönen, lichtvollen November!

Bianca