20 Kinder & ein Lippenpflegestift…

Meine jüngste lässt bald ihre Kindergartenzeit hinter sich und ein letztes mal durfte ich mit ihrer Kindigruppe als Aromakologin einen Vormittag verbringen…

Kinder für die Natur und fürs ‚Selbermachen‘ zu begeistern ist immer wieder eine Freude. Ganz gespannt waren sie was ich ihnen denn interessantes erzählen würde über das Gänseblümchen…

Das Gänseblümchen…

IMG-20180606-WA0005

 

Kinder lieben diese kleine Blume! Es gab kein Kind das sie nicht kannte.  Aber wie sieht das Gänseblümchen in allen Einzelteilen aus? Wusstet ihr das es Zungenblüten gibt? Was hat es für ‚Superkräfte‘? Was kann das Gänseblümchen ‚heil machen‘? Was kann man MIT und AUS dem Gänseblümchen machen?

Wer mehr über das tolle Blümchen erfahren will… kann HIER (klick!) nachlesen!

 

Die Kinder haben vorab bereits Gänseblümchen gepflückt und ein Mazerat angesetzt. Aus diesem Gänseblümchenöl haben wir dann gemeinsam einen Lippenpflegestift gerührt bzw. hergestellt.

IMG-20180606-WA0000

Dabei lernten sie zusätzlich Bienen- und Carnaubawachs, Sheabutter und Sanddornfruchtfleischöl kennen und wie das alles eingeschmolzen, zusammengerührt & abgefüllt wird… und das alles war kinderleicht 🙂

Dann hieß es warten bis alles fest war!

Rezept für 5 Lippenstifte

25 ml Öl
5 g Bienenwachs
2 g Carnaubawachs
3-4 g Sheabutter

optional: ein paar Tropfen Sanddorn-Fruchtfleischöl oder bis zu 10 Tropfen ätherisches Öl (Lavendel, Grapefruit, Vanille, Tonka, Benzoe…)

Hübsch verpackt konnten die Kinder es auch verschenken, aber das wollte eigentlich nur ein einziger 🙂

 

 

Danke  liebe ‚Fischegruppe‘ vom Kindergarten Alberschwende für den tollen Vormittag! Danke dass ihr so aufmerksam, wissbegierig und fleißig gewesen seit!

 

1063229068242411070217

Ewig schön…

20170304_160021-kopie

Mein Lieblingssohnemann kam heute mit einer Mütze voller Gänseblümchen nach Hause um sie mir zu schenken ♥♥♥♥ Das lässt nicht nur das Mutterherz höher schlagen, da meldete sich auch gleich die Ideenwerkstatt was ich denn jetzt damit machen könnte.

EWIG SCHÖN… ist die deutsche Übersetzung des botanischen Namens ‚bellis perennis‘ unserem Gänseblümchen. Auch wenn die kleine Gartenpflanze die unseren Rasen verschönert und dem ständigen Rasenmähen trotzt – als ‚Kinderblüomle‘ belächelt wird – ist dieses kleine Tausendschön wie es auch genannt wird, eine ganz tolle Heilpflanze!

Das Gänseblümchen gehört zu den ersten Frühlingsboten und bleibt uns bis November erhalten. Du hast also genügend Zeit es zu nutzen! Bellis perennis gehört zur Familie der Korbblütler und wird verwendet als Frischpflanze, Tinktur oder Tee. Seine Inhaltsstoffe: ätherische Öle, Bitterstoffe, Eisen, Flavonoide, Gerbstoffe, Inulin, Kalium, Kalzium, Magnesium, Saponine, Schleimstoffe, Vitamin A,C und E.

Wofür kannst du das Gänseblümchen verwenden?

Verwendung als Frischpflanze

  • Blüten zum Salat zugeben
  • Blüten auf ein Butterbrot
  • Blüten im Topfenaufstrich oder Kräuterbutter verwenden
  • zerriebene Gänseblümchen lindern Juckreiz bei Insektenstichen,
    heilen kleine Kratzer, Schürfwunden und Wehwehchen und
    wenn Kinder einer Brennnessel zu nahe gekommen sind
  • für wunderschöne Haarkränzchen und das gute alte ‚er liebt mich‘ – ‚er liebt mich nicht‘ – Spiel 🙂

 

Verwendung als Tee

  • bei Husten, Katarrhen
  • Gicht
  • Magenbeschwerden
  • appetit- und stoffwechselanregend
  • als das ‚Arnika für Kinder‘ hilft es auch schwachen Kindern zu gedeihen wenn sie regelmäßig Gänseblümchentee trinken

Rezept! 2 TL frische (oder 1 TL getrocknete) Gänseblümchen mit 250 ml kochendem Wasser übergießen und 10 Minuten ziehen lassen.

Tipp für eine schöne Haut! Der Tee reinigt nicht nur innerlich! In den Aufguss eine Kompresse eintauchen und bei Gesichtsunreinheiten und Entzündungen im Gesicht auflegen.

 

Verwendung als Tinktur (zum einreiben)

  • bei Verletzungen der Muskelfasern
  • Quetschungen

 

Verwendung als Salbe

  • Schmerz- und Wundheilend bei Schürfwunden
  • Prellungen, Verstauchungen
  • Muskelbeschwerden
  • bei schlecht heilenden Wunden
  • Ekzemen

Salben-Rezept! 50 ml Gänseblümchenmazerat + 5 g Bienenwachs erwärmen bis das Bienenwachs geschmolzen ist. Nach dem Abkühlen je nach Verwendung zusätzlich ätherische Öle unterrühren.

Für eine Notfall- und Wundsalbe die meistens lokal und nur kurz verwendet wird würde ich 2% dosieren. Das heißt auf die 50 ml Öl können insgesamt bis zu 20 Tropfen ätherisches Öl beigemischt werden.
Für eine Notfallsalbe zB Lavendel fein (lavandula angustifolia L. Vera) & Immortelle (helichrysum italicum) verwenden.

 

Verwendung als Mazerat

20170304_161755-kopie

  • Gesichtsöl bei Unreinheiten/Entzündungen
  • Erste-Hilfe-Öl
  • vorbeugend gegen Schwangerschaftsstreifen
  • als Grundlage für die Salbe (Notfallsalbe oder im Winter für einen Brustbalsam!)

Rezept! Für ein Mazerat werden die Blütenköpfe verwendet. Auf einem Küchenpapier antrocknen lassen damit die Feuchtigkeit verdunstet und Kleintierzeugs noch flüchten kann 🙂

20170304_193234Danach ein Glas mit Schraubverschluss zu 3/4 füllen.
Mit einem Öl nach Wahl (Olivenöl, Sonnenblumenöl, Sesamöl – ist wie das Olivenöl ein wärmendes Öl und geeignet wenn du es für Brustbalsam verwendest) das Glas auffüllen. Die ersten Tage nicht mit dem Deckel verschließen sondern nur mit einer Serviette oder Küchenpapier abdecken damit die Restfeuchtigkeit entfliehen kann und es zu keiner Schimmelbildung kommt. Täglich umrühren!
Nach einigen Tagen kannst du dann den Deckel draufgeben und das Mazerat 3-6 Wochen stehen lassen. Beim Filtern in eine dunkle Flasche ist noch zu beachten dass das Pflanzengut am Schluss nicht ausgedrückt wird – damit keine Reste in das Öl gelangen – und Schimmel entstehen kann.

Freu dich auf deine wunderschönen Gänseblümchen im Garten und nutze sie!

1063229068242411070217