September d u f t

Frisch. Leicht. Zitronig. Hell. Weich. Spritzig. Worte die den Duft der Melisse auch Zitronenmelisse, Bienenfang, Honigblume oder Frauenkraut genannt umschreiben.

Melisse

So wie die Melisse sich im Garten ausbreitet würde man nicht glauben, dass Melissenöl sehr kostbar und teuer ist. Diese Pflanze gibt ihr ätherisches Öl nämlich nicht so einfach her. Gute 7 Tonnen Pflanzmaterial wird benötigt für nur einen Liter! Kein Wunder das 1 ml echtes Melissenöl gute 20-25 Euro kostet.

5ml_Melisse10%.jpgKleine Pflanzeninfo: Die Pflanze Melisse wird verwendet um Bienenhäuser einzureiben damit die Bienen im Stock bleiben. Melissentee Abends getrunken soll dabei helfen zur Ruhe zu kommen und als Einschlafhilfe. Aus Melisse kann man Sirup, Essenz, Melissengeist/Likör oder Salben herstellen und bei Räucherungen wo um Schutz, Liebe und Heilung für ein Haus gebeten wird darf getrocknete Melisse nicht fehlen.

Das ‚Herz- und Nervenöl‘ wie das Melissenöl auch genannt wird ist stark antiviral und pur aufgetragen (ich verwende hier aber das 10:90 verdünnte Öl in Jojoba) der Ersthelfer bei Fieberbläschen. Ansonsten wird es um diesem Beinamen gerecht zu werden als Herztröster sowie bei Unruhe, Stress oder Schlaflosigkeit verwendet.

Anwendungstipps für das Melissenöl:

Duftlampe (1-2 Tropfen) für Geborgenheit und Leichtigkeit

Massageöl gegen Stress, Anspannung oder Angst: 2 Tropfen auf 10 ml Pflanzenöl

Einschlafhilfe: 1 Tropfen Melisse, 1 Tropfen Lavendel als Raumduft

 

Ganz viel Herzensfreude & Ausgeglichenheit wünsche ich euch im September…

Bianca

Eine himmlische Septemberbotschaft

DSC_0077

erhalten und in Worte gefasst von Alexandra Fink

Die himmlische Botschaft – entweder ist sie noch in den Ferien oder es ist der September-Neuanfang. Das ist noch nicht ganz klar…

Klar ist, dass manche(r) froh ist, wenn die Ferienzeit vorbei ist und manche(r) froh wäre es ginge noch länger so fein dahin. Der Sommer in all einen Facetten. Heuer war wirklich oft ein Naturschauspiel nach dem anderen. Manches Schauspiel hatte auch seine weniger angenehmen Folgen. Doch ich glaube wir dürfen dankbar sein für die – im Großen und Ganzen – gute Zeit. Denn auch in anfänglich unangenehmeren Dingen liegt oft ein Zauber eines wunderbaren Neubeginns. Wie ein Regenbogen nach einem Gewitter (oder sogar doppelter Regenbogen) in den schillerndsten Farben – wie es nur die Natur malen kann. Dies ist für mich immer wieder ein Zeichen – Gott ist bei uns und sorgt für uns.

Wir sind verbunden mit Himmel und Erde. Für mich ist es wie ein Liebesgruß der Natur – der Schöpfung – des Schöpfers. Dafür bin ich dankbar – von ganzem Herzen.

Das Melissenöl das uns Bianca hier vorstellt, begleitet uns durch den September. Dieser Monat ist wie ein Übergang. Es ist nicht mehr richtig Sommer und noch nicht ganz Herbst. Für viele ist es ein ganz besonderer Neuanfang. Egal in welchem Alter, egal in welcher Phase – viele Menschen spüren diesen September als ganz besondere Zeit – ein neuer Anfang steht bevor. Es ist eine tolle Kraft und viele nehmen diese besondere Power wahr.

Die Melisse begleitet uns wunderbar in diesen Übergang. Sie mag uns helfen – sei es um geduldiger zu sein, besser zu konzentrieren oder einfach wenn wir noch etwas Unbehagen spüren – eben weil vieles noch neu und ungewohnt ist. Durch diesen feinen Duft oder Tee werden wir gestärkt, ruhig, sanft und er ist gut für unser Herz. So kommen wir sanft in unseren eigenen (Herz)-Rhythmus und stehen mit beiden Beinen auf dem Boden. Genieße ruhig und kraftvoll jeden Augenblick von dem neuen, das sich zeigt.

Dankbar dürfen wir die Geschenke  – auch die aus der Natur – (Früchte, Gemüse, Kräuter,…) annehmen und zum Wohle aller verwenden. So erfreuen wir uns in Liebe und Dankbarkeit dieser Erntezeit und aller Neuanfänge.

Alles Liebe und Gute für diese tolle Zeit Alexandra